Deprecated: Function ereg() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1073

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1081

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /home/www/web273/html/typo3conf/ext/realurl/class.tx_realurl.php on line 733

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1073

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1081

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_page.php on line 499

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_page.php on line 501

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/www/web273/html/t3lib/class.t3lib_page.php on line 504
PriorLiving Schweiz: Alzheimer: Eine Übersicht

Login








Noch kein Mitglied?
Registrieren Sie sich hier!

Suchen



Anzeigen

Alzheimer: Eine Übersicht, Gründe und Symptome.

Alzheimer ist eine der gefürchtetsten Krankheiten überhaupt. Vielleicht weil wir finden, dass es so erschreckend ist - oder beschämend oder einfach zu deprimieren - über das Thema Alzheimer in der Familie oder mit Freunden zu sprechen.

Aber trotz unserer Tendenz, nicht über unerfreuliche Themen zu sprechen, hinterlässt das Thema bei uns den Wunsch mehr zu erfahren und Informationen zu erhalten.
Diese Seite gibt Ihnen einige Informationen. Diese reichen von einem Überblick und den Unterschieden zwischen Alzheimer und Gedächtnisverlust bis zu Krankheitsgründen und Symptomen. In dem folgenden Abschnitt finden Sie Informationen über die Behandlungsmöglichkeiten.

Übersicht über Demenz und Alzheimer.

Demenz ist eine fortschreitende Einschränkung der geistigen Leistungsfähigkeit. Es beschreibt normalerweise Menschen die unter sich verschlechternden mentalen Funktionen leiden. Demenz ist eine nicht ausschliesslich im Alter auftretende Erkrankung.

Es ist kein normaler Bestandteil des Alterungsprozesses.

Es gibt viele verschiedene Typen von Demenz und viele verschiedene Ursachen. Alzheimer ist die gebräuchlichste Form der Demenz. Menschen neigen dazu, im Alter, Alzheimer zu entwickeln. Die Anzahl der Erkrankten steigt mit zunehmender Lebensdauer.

 

Die Unterschiede zwischen Alzheimer und Gedächtnisverlust

Gehirnwissenschaftler versuchen den Punkt zu definieren, an dem Vergesslichkeit endet und Alzheimer beginnt.

Altersbedingte Gedächtnisschwäche.


Gedächtnisverlust ist eines der ersten Symptome von Alzheimer oder einer anderen Demenz. Aber es bestehen klare Unterschiede zwischen Demenz und dem was Wisssenschaftler " altersbedingter Gedächtnisverlust" nennen. Diese Unterschiede sind in den wahrgenommenen Symptomen der Menschen genauso ersichtlich wie in den tatsächlichen Veränderungen im Gehirn.

Während Demenz einen allgemeinen Verlust der mentalen Fähigkeiten einschliesst, ist altersbedingter Gedächtnisverlust in erster Linie ein Nachlassen der Fähigkeit sich an Fakten, Menschen, Orte und tägliche Dinge die uns begegnen, zu erinnern. Zum Beispiel : Wir alle vergessen manchmal wo wir unser Auto geparkt haben. Wir sollten aber beunruhigt sein, wenn wir vergessen wie unser Auto aussieht.

Ein wichtiger Anhaltspunkt der Gehirnforschung ist, dass Menschen mit Alzheimer viel weniger Informationen speichern als gesunde Personen. Dass heisst, sie können neue Informationen lernen aber erinnern sich an weniger nach einer gewissen Zeit . Dabei kann es sich auch nur um wenige Stunden handeln.

Gedächtnisveränderung und Alzheimer

Bei einigen, aber nicht bei allen Patienten, sind - milde cognitive Störungen (MCI), ein Zustand der durch wiederholte  Aussetzer im Kurzzeitgedächtnis gekennzeichnet ist - ein Hinweis für ein Frühstadium von Alzheimer. Gedächtnisveränderungen die über einen Zeitraum von ein oder zwei Jahre auftreten und über psychologische Tests erfasst werden können, sind Kennzeichen für MCI.

Solche Veränderungen sind zu Beginn recht sanft und werde oft als erstes von den Angehörigen wahrgenommen. Wenn Sie oder ein Bekannter Veränderungen im Gedächtnis oder Vergesslichkeit wahrnehmen, die sich störend auf die Arbeit oder Verpflichtungen im Haushalt auswirken, sollten Sie den Arzt konsultieren.

Stress und Erschöfpung kann die Erinnerung auch beeinflussen. Wenn MCI diagnostiziert wurde, kann es auch einen anderen Grund haben als eine frühe Alzheimer Erkrankung ( Nebenwirkungen von Medikamenten, Depressionen, Schlaganfall oder eine Kopfverletzung).

Ursachen für Alzheimer.

Bei einer Alzheimer Erkrankung kommt es zur Degeneration bestimmter Neuronen. Das führt zu Störungen der normalen cerebralen Funktionen, was wiederum bei Patienten zu Störungen im Sprachezentrum, des Denkvermögens und des Gedächtnisses führt. Die Hirnmasse nimmt im Verlauf der Krankheit ab, man spricht von einer Hirnatrophie. 
Im Hippocampus fließen Informationen verschiedener sensorischer Systeme zusammen, die dort verarbeitet und zum Kortex zurückgesandt werden. Damit ist er eminent wichtig für die Gedächtniskonsolidierung, also die Überführung von Gedächtnisinhalten aus dem Kurzzeit- in das Langzeitgedächtnis.

Viele Experten glauben, dass der Zelltod mit der Bildung eines Proteins Amyloid zusammenhängt.

Ob die Amyloid Ablagerungen der Grund für den Zelltod sind ist nicht klar. Forscher überprüfen auch andere Proteine. Möglicherweise ist auch eine Interaktion verschiedener Proteine für den Zelltod verantwortlich.

Bis heute können Wissenschaftler nicht definitiv sagen was bei einer Person Alzheimer auslöst und bei einer anderen nicht. Es gibt eine genetische Komponente als Ursache der Alzheimer-Krankheit. Etwa bei fünf bis zehn Prozent der Betroffenen zeigt sich eine familiäre Häufung.

Symptome von Alzheimer.

Erste Symptome sind Vergesslichkeit, daraus entstehend Desorientierung, zuerst in jeweils neuer Umgebung, dann auch im eigenen häuslichen Umfeld. In späteren Stadien der Krankheit verstärken sich diese Symptome, so dass der Patient immer orientierungsloser wird. Dazu kommt oft eine Sprachstörung (Wortfindungsstörung bzw. falsche Wortwahl), schließlich kann der Kranke die Namen seiner Angehörigen nicht mehr nennen oder er erkennt sie nicht.

Jede Person mit Alzheimer kann unterschiedliche Symptome zeigen, die sich im Laufe der Krankheit ändern können. Einige der verbreitetsten Symptome sind:

  • Schwierigkeiten bei der Erinnerung an Namen, Orte, Zeiten und Dinge
  • Nicht erkennen von Familienangehörigen und Freunden
  • Vergessen der eigenen Telefonnummer oder Adresse
  • Schwierigkeiten den Weg zu bekannten Orten zu finden
  • Tag / Nachtdesorientierung mit Schlafschwierigkeiten
  • Auffallende Sprach - und Intelligenzverschlechterung
  • Stark vermehrtes Misstrauen
  • Depressionen
  • Halluzinationen oder Wahnvorstellungen

Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des genannten Präparates oder der Präparate und Substanzen dar. Die Informationen ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Für konkrete und individuelle Fragen zur Therapie wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.